Rotweinzone Assmannshausen

Schon im Mittelalter wurde der weitläufige Niederwald oberhalb der zwischen Rüdesheim und Assmannshausen gelegenen Burg Ehrenfels als Jagdrevier genutzt. Noch heute finden sich rund um die bekannten Städte am Romantischen Rhein Rotwild, Reh- und Wildschweinbestände, deren Fleisch während der Jagdsaison in lokalen Restaurants eine perfekte Ergänzung zum Wein bietet.

Im Rheingau ist der Spätburgunder eine echte Spezialität, angebaut auf etwa 160 Hektar, bevorzugt in den steilen Lagen von Assmannshausen rund um den „Höllenberg“. Am "Stammplatz" Assmannshausen wächst dieser "rothe Weyn" seit mindestens 1507. Der Rheingauer Spätburgunder zählt zweifellos zu den besten Rotweinen Deutschlands, er ist leichter, weicher, samtiger als die vollen, körper- und alkoholreichen südeuropäischen Rotweine. Aus kleinbeerigen, vollreifen, dunkelblauen Trauben entstehen farbhellere Weine mit einem dezenten, zartwürzigen Aroma und eleganter, warmer Art mit einer angenehmen Säure, die zugleich dafür sorgt, dass die Weine lagerfähig bleiben.

 

Die Kräuterwind Wirte Assmannshausen

Seit Mai 2015 leben vier Gastronomen Kräuter, Genuss und Regionalität. Assmannshausen am Rhein ist weithin als Rotweingemeinde bekannt, der Spätburgbunder wächst hier nachweislich seit 1507 und gilt zweifellos als einer der besten Rotweine Deutschlands. Die Weinberge rund um Assmannshausen sind jedoch nicht mehr nur Rotweinzone, sondern seit Neuestem auch Kräutergarten. Von Weinreben umgeben, wachsen hier mehr als dreißig Wildkräuter wie wilder Fenchel, Gundermann und Knoblauchrauke. Die Kräuterwind Wirte haben es sich zum Ziel gesetzt, Ihnen diese regionale Vielfalt kulinarisch erlebbar zu machen. Grüne Bärlauchnudeln gesellen sich zu hausgemachten Marmeladen und Pestos, Grüne Sauce, Bärlauch-Risotto und Waldmeister-Crème sind nur Auszüge aus den Kräutermenüs.

 

Die Veranstaltungsreihe "Wildes in der Rotweinzone"

Nach dem erfolgreichen Start der kulinarischen Veranstaltungen unter dem Motto "Wildes in der Rotweinzone" im Herbst 2014 werden auch 2016 an mehreren Terminen Ausflüge, Wanderungen und regionale Spezialitäten angeboten. Im Mai widmen sich die vier teilnehmenden Restaurants den Themen Kräuter, Wald und Wein. Alle Informationen und Termine finden Sie unter www.wildes-in-der-rotweinzone.de

 
Online buchen
Veranstaltungen